Rekordmeister bei Wüstenrot Immobilien

Günther Strehle sorgt für Furore

Günther Strehle sorge in den vergangenen zehn Jahren für Forore in der Immobilien-Branche

Spannend, ereignisreich und erfolgreich: das war die erste Dekade der Wüstenrot Immobilien in Landsberg. Und dieser besondere Anlass wurde dementsprechend gefeiert. Vor zehn Jahren übernahm Günther Strehle die Niederlassung von Wüstenrot Immobilien. Was dann folgte, kann völlig zu Recht als einmalige Erfolgsgeschichte bezeichnet werden: Aus den bescheidenen Anfängen entwickelte Günther Strehle die erfolgreichste Wüstenrot Niederlassung in ganz Deutschland.

Beleg dafür sind die außergewöhnlichen Zahlen, die Günther Strehle und sein siebenköpfiges Team in den vergangenen zehn Jahren erreichten. Die Folge war der „Deutsche Meistertitel“ als bester Makler bei Wüstenrot – und das gleich acht Mal in Folge. Zur Feierstunde kamen im März 2014 viele Weggefährten und Repräsentanten aus Politik, Wirtschaft und Medien. Manfred Dinauer, Bezirksdirektoor der Wüstenrot Bausparkasse AG in Landsberg und Wüstenrot Direktorin Agnes Richter-Krieg waren dabei voll des Lobes wie auch viele andere Führungskräfte von Wüstenrot Immobilien: „Was Sie hier aufgebaut haben, das ist schon klasse“ sagte Richter-Krieg und erinnerte auch an die „Wahnsinnigen Erfolge“, die Günther Strehle und sein Team in den vergangenen zehn Jahren geschafft hatten. Grund genug auch für Landsbergs Oberbürgermeister Mathias Neuner, der Wüstenrot Niederlassung in der Spöttinger Straße 6 zum Jubiläum einen Besuch abzustatten.

Neuner, vor seiner Karriere als Politiker selbst in der Immobilienbranche tätig, gratulierte zum anhaltenden Erfolg und bar darum, auch künftig dem Wirtschaftsstandort Landsberg treu zu bleiben: „Sie haben mit solider und ehrlicher Arbeit großes Vertraueen bei Ihren Kunden aufgebaut und immer wieder bestätigt. Das ist eine tolle Leistung“, so Neuner.

Günther Strehle selbst war bei der Feierstunde sichtlich stolz, blieb sich aber auch in seiner Ansprache treu und verwies bescheiden auf sein Team, ohne dessen kompetente und engagierte Unterstützung ein solcher Erfolg niemals möglich gewesen wäre: „Vielen Dank für die gute und professionelle Zusammenarbeit an meine Mitarbeiterinnen. Dass wir gemeinsam seit acht Jahren die Nummer 1 in Deutschland sind, das heißt schon was!“, betonte Strehle sichtlich gerührt. Für die nächsten Jahre hatte der frühere Major der Luftwaffe große Ziele. Im Mittelpunkt steht ähnlich wie beim FC Bayern München die Rekordserie zu verteidigen und in Sachen Deutscher Meistertitel innerhalb der Wüstenrot Gruppe auch noch auszubauen. Darauf stießen die Anwesenden natürlich dem Anlass entsprechend an. Soviel ist schon klar: spannend und ereignisreich bleibt es auch die nächsten Jahre.

(Zeitungsartikel Wirtschaftsrückblick 2015)

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar