Wir beraten Sie auch gerne individuell

Immobilien-Blog

Hier finden Sie Informationen, die Ihnen vielleicht
helfen, sich ein klein wenig sicherer zu fühlen.

Alle Informationen sind kostenlos

Viele Eigentümer, Vermieter und Mieter fragen sich, welche Auswirkungen die Corona-Krise auf das Thema Immobilien haben wird.

In diesem Artikel zeigen wir die aktuelle Auswirkung und versuchen, eine Prognose für die Zeit „nach Corona“ abzugeben.

Verkauf / Vermietung aktuell:

Das öffentliche Leben wie auch die Wirtschaft sind zurzeit sehr stark eingeschränkt. Für Immobilien bedeutet dies, dass während der Ausgangsbeschränkung keine Besichtigungen an der Immobilie durchgeführt werden können. Neue Aufträge können nur mit extremen Einschränkungen aufgenommen und dann öffentlich gemacht werden. Damit wird sich sowohl im Thema Kauf-, als auch Mietimmobilien alles sehr stark verlangsamen. Da Immobilien (außer Neubau) nicht ohne

Der Zusammenhang zwischen Immobilienbewertung und Verrentung

Darauf ist bei der Immobilienverrentung zu achten

Wenn das Vermögen in einer Immobilie gebunden ist und die Rente nicht ausreicht, müssen die Eigentümer einen Verkauf in Erwägung ziehen. Dies ist allerdings ein großer Schritt und bedeutet den Auszug aus der Immobilie. Eine Alternative ist die sogenannte Immobilienverrentung, deren Funktionsweise nur ca. ein Drittel der deutschen Rentner kennen. Dabei wird die Immobilie zwar ebenfalls verkauft, die Eigentümer erhalten allerdings meist ein lebenslanges Wohnrecht und eine sogenannte Leibrente. Das Maklerteam arbeitet mit der seriösen Stiftung Liebenau zusammen, in deren Besitz die Immobilie nach dem Tod

Selbstständig den Immobilienwert ermitteln

Ist es möglich, den Immobilienwert selbst zu schätzen?

Wer eine Immobilie verkaufen möchte, steht vor der großen Hürde, den passenden Käufer mit einer angemessenen Preisvorstellung zu finden. Bei der Festlegung des Kaufpreises hilft eine Immobilienbewertung, die sowohl die Lage des Hauses als auch seinen Zustand und eventuelle Sanierungsarbeiten berücksichtigt und so den ersten Anhaltspunkt für die Preisverhandlung gibt. Viele Online-Rechner bieten Eigentümern Unterstützung an, um den Hauswert selbstständig zu ermitteln, doch wie genau ist dieser Verkehrswert? Was berücksichtigt werden muss, wenn Sie Ihr Haus selbst schätzen möchten, und ob eine eigenständige Immobilienbewertung überhaupt möglich ist, erläutern

Immobilienbewertung: Welche Unterlagen werden benötigt?

Das brauchen Sie, um Ihre Immobilie bewerten lassen

Der Verkehrswert von Häusern, Eigentumswohnungen oder Grundstücken ist nicht pauschal oder einfach und vor allem auch nicht online kostenlos zu ermitteln,  denn keine Immobilie gleicht der anderen. Eine belastbare und auch rechtssichere Immobilienbewertung basiert deshalb auf möglichst umfassenden Informationen zum Objekt, zum Zustand und zu seiner Lage. Als Eigentümer sollten Sie möglichst aussagekräftige Unterlagen einem Gutachter oder Immobilienbewerter zur Verfügung stellen, um einen realistischen und ggf. auch auf dem Markt tatsächlich erzielbaren Immobilienwert zu erhalten. Zudem spielt die Erfahrung und Ortskenntnis des Sachverständigen eine erhebliche

Wer darf eine Immobilienbewertung durchführen?

Wie Sie einen fähigen Sachverständigen für die Verkehrswertermittlung erkennen

Der erste Schritt für ein erfolgreiches Immobiliengeschäft besteht immer in einer verlässlichen und auf dem Markt durchsetzbaren Immobilienbewertung. Sie ist die Basis für den Verkaufspreis, anhand des Verkehrswerts berechnen sich im Normalfall Schenkungs- und Erbschaftssteuern und auch die Güterteilung bei einer Scheidung bezieht den ermittelten Immobilienwert mit ein. Obwohl diese Wertangabe für alle Arten von Immobilienangelegenheiten so entscheidend ist, gibt es keine gesetzliche Vorschrift, wer diesen Wert festlegen darf. Wir erläutern, welche Berufsgruppen gut geeignet sind, eine aussagekräftige Immobilienbewertung durchzuführen, und welche Angebote lieber umgangen werden

Immobilie mit eingetragenem Nießbrauch- oder Wohnrecht verkaufen?

Was sind das Nießbrauch- und das Wohnrecht & wie unterscheiden sie sich?

Laut § 1093 BGB gibt ein eingetragenes Wohnungsrecht einer Person unter Ausschluss des Eigentümers das höchst persönliche Recht, in der Immobilie zu wohnen. Es dürfen zudem seine Familie, zur Pflege oder zur standesmäßigen Bedienung erforderliche Personen in der Wohnung aufgenommen werden. Das Nießbrauchrecht unterscheidet sich grundsätzlich in einer Hinsicht vom Wohnrecht: Der Nießbrauchsberechtigte ist laut § 1030 BGB dazu berechtigt, einen „Nutzen“ aus der mit dem Nießbrauchsrecht belegten Sache zu ziehen. Das bedeutet, ein Nießbrauchberechtigter muss – anders als beim Wohnrecht

Immobilie oder Erbbaurecht verkaufen?

In Zeiten von steigenden Grundstückspreisen und Wohnungsnot suchen viele Käufer nach einer günstigen Option, um Eigentümer einer Immobilie zu werden. Viele Institutionen, vor allem Kirchen und gewerbliche Groß-Anbieter nutzen die Vergabe von Erbbaurecht als Anlageform. Wie unterscheidet sich das Erbbaurecht vom Volleigentum und wie wirkt es sich auf den Immobilienwert aus? Wir informieren Sie zum Thema Erbbaurecht.

Was ist „ Erbbaurecht“ ?

Besonders in Metropolregionen großer Städte ist Baugrund inzwischen extrem teuer, mit weiter steigenden Preisen ist zu rechnen. Immer öfter nutzen Grundstückseigentümer daher ihren Grund und Boden, um ihn mit einem Erbbaurecht zu belegen,

Was beinhaltet eine Immobilienbewertung bei „Das Maklerteam“?

Eine realistische Wertermittlung erhalten

Eine Immobilienbewertung muss in professionelle Hände gelegt werden, da im Regelfall sehr viel von dem ermittelten Ergebnis abhängt. Eine unprofessionelle oder laienhafte Wertermittlung mit einem zu niedrigen oder einen zu hohen Ergebnis bedeutet für die Verkäufer entweder Verluste oder signalisiert utopische Preisvorstellungen, mit denen ein marktgerechter Verkauf unmöglich wird. Bei den Experten des Maklerteams von Wüstenrot Immobilien können Sie sich auf eine einer realistischen und fachkundigen Bewertung verlassen. Wir gehen professionell vor und überzeugen mit unserer langjährigen Erfahrung und qualifizierter Sachverständigen-Ausbildung durch die DEKRA. Doch wie läuft eine

Tipps um den richtigen Immobiliengutachter auszuwählen

So finden Sie Sachverständige zur Bewertung von Immobilien

Viele Eigentümer von Immobilien benötigen früher oder später einen Gutachter. Das Ziel des Beauftragung eines Sachverständigen ist es, einen zuverlässigen und realistischen Verkehrswert einer Immobilie zu bestimmen. Unter anderem begutachtet der Sachverständige die Immobilie vor Ort, um den Zustand beurteilen zu können. Das ist mit mehr Aufwand verbunden, als man glaubt, denn er sollte unter anderem Mängel und Faktoren berücksichtigen, die nicht sofort offensichtlich sind. Der Sachverständige muss nicht nur die Immobilie selbst, deren direktes Umfeld und den Zustand berücksichtigen, auch die Umgebung, Erreichbarkeit und Infrastruktur

Wie hoch sind die Kosten einer Immobilienbewertung?

Ermittlung des Verkehrswerts der Immobilie mit Wertgutachten

Sie haben das Haus Ihrer Großeltern geerbt und wollen es nun verkaufen. Sowohl die Berechnung der Erbschaftssteuer als auch die Ermittlung des Kaufpreises erfordern eine exakte Wertanalyse der Immobilie. Dank diesen erfahren Sie den Verkehrswert des Hauses und können beruhigt sein, beim Verkauf nicht über den Tisch gezogen zu werden. Doch wie teuer ist eine Immobilienbewertung? Die Kosten für die Wertermittlung bei Immobilien bewegen sich zwischen Null Euro für grobe Online-Schätzungen bis hin zu vierstelligen Beträgen für Verkehrswertgutachten.

Art des Gutachtens: Grundlage zur Höhe der

Die Erläuterung des Begriffs Bodenrichtwert

Immobilienbewertung: Bodenrichtwert als Basis

Sie haben eine Immobilie geerbt und müssen Erbschaftssteuer zahlen. Dabei begegnet Ihnen ständig der Begriff Bodenrichtwert. Was sagt dieser aus und wofür brauchen Sie ihn? Eine Immobilienbewertung dient als Anhaltspunkt, wenn Sie Ihre Immobilie verkaufen möchten, ist aber auch im Falle einer Erbschaft oder einer Scheidung vonnöten. Der Wert Ihrer Immobilie dient zur Basis der Erbschaftssteuer oder einer gerechten Aufteilung. Deshalb ist es wichtig, ihn möglichst exakt zu berechnen. Der Wert Ihres Grund und Bodens, der sogenannte Bodenwert, errechnet sich aus dem Bodenrichtwert:

Bodenwert = Bodenrichtwert (€/qm) x Grundstücksfläche

Wie exakt ist eine Immobilienbewertung?

Auf diese Faktoren müssen Sie für eine genaue Immobilienbewertung achten

Beim Verkauf einer Immobilie steht den meisten Betroffenen ein großes Fragezeichen vor den Augen: Wie erfahre ich den tatsächlichen Wert meines Eigentums? Kann ich daran den Kaufpreis festmachen? Im Internet stößt man auf zahlreiche Portale, die ihre Hilfe bei der Lösung des Problems anbieten. Die Wertermittlung bestimmt die Verkaufsstrategie bzw. das Finanzierungsmodell, das bei einem Hauskauf gewählt wird. Sie entscheidet also über eine erfolgreiche Abwicklung des Immobiliengeschäfts und sollte deshalb möglichst genau den Verkehrswert des Hauses oder der Eigentumswohnung wiedergeben. Wie exakt welche Form der

7-Phasen-Broschüre

Die Kunst eine Immobilie zu verkaufen.

Wie bringe ich meine Immobilie an den Mann? Verkaufe ich selbst oder beauftragte ich einen Makler? Wie gehe ich am besten an die Sache ran? Was ist meine Immobilie überhaupt Wert?

7 Phasen des Immobilienverkaufs
Viele dieser Fragen gehen Immobilienbesitzer durch den Kopf, wenn Sie darüber nachdenken, Ihre Immobilie zu verkaufen.

Gerne senden wir Ihnen unsere Infobroschüre “Die Kunst eine Immobilie zu verkaufen – Die 7 Phasen eines Immobilienverkaufs” zu. Schreiben Sie uns einfach kurz eine Email mit Ihren Kontaktdaten oder vereinbaren Sie eine individuelle Beratung mit unseren erfahrenen Maklern.

Fachmakler_ErbschaftDEKRA

Wir, DAS MAKLERTEAM, handeln jeden Tag mit Immobilien. Es ist unser Beruf. Wir sind darauf geschult und beherrschen die Inhalte auch in schwierigen oder festgefahrenen Situationen.

Wann dürfen wir auch für Sie aktiv werden?

Facebook Bewertung
4.5